Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

26. Februar 1999 | Digitales

Wie funktioniert die OnlineMediaDatenBank?

Hintergrundinformationen und Tips für den Einsatz der Datenbank

Bisher zeichnet sich das Medium "Online" noch durch einen hohen Planungsaufwand aus. In Verbindung mit den vergleichsweise geringen Werbeumsätzen ist dies ein relativ hoher administrativer Aufwand bei der Mediaplanung.

Die OnlineMediaDatenBank (OMDB) bietet planungsrelevante Informationen und Selektionsmöglichkeiten. Sie ist ein Angebot der deutschen Online-Werbeträger und soll die Planung von Online-Medien vereinfachen. In die Datenbank werden alle Online-Angebote aufgenommen, die eine Vermarktung in Deutschland vorsehen. Die Aufnahme ist nicht von einer Verbandsmitgliedschaft abhängig. Als neutrale Planungsplattform unterstützt die OMDB die Mediaplanung im Internet. Sie steht allen Werbeträgern und Mediaplanern offen. Getragen wird die OnlineMedia DatenBank (OMDB) Betriebsgesellschaft GbR mbH vom Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV), Deutschen Multimedia Verband (dmmv), Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) und dem Verband Privater Rundfunk und Telekommunikation (VPRT).

Freier Zugang für Werbeträger...

Jeder Werbeträger, der im deutschen Markt aktiv ist, kann eine Zugangskennung beantragen und seine Daten in die OMDB einstellen. Binnen 24 Stunden nach Erstanmeldung werden die Daten freigeschaltet und können innerhalb der Datenbank recherchiert werden. Die Datenpflege wird vom Online-Medien selbst übernommen. Er ist für alle unter seinem Namen gespeicherten Inhalte selbst verantwortlich. Die OMDB-Betriebsgesellschaft GbR mbH übernimmt keine Haftung für unvollständige oder unrichtige Einträge der Werbeträger. Um stets eine ausreichende Aktualisierung zu gewährleisten, werden die Online-Anbieter durch einen Erinnerungsservice der Datenbank unterstützt.

...und Mediaplaner

Mediaplaner erhalten gegen Registrierung einen passwordgeschützten Zugang. Die erzielten Rechercheergebnisse können in gängige Standardsoftwareprogramme übernommen und im agentureigenen System weiter bearbeitet werden.

Eingabe der Werbeträgerdaten

Die Eingabe der Werbeträgerdaten vollzieht sich in zwei Schritten: Zunächst müssen einmal die Daten des Anbieters eingetragen werden, die "Stammdaten". Diese Daten bleiben im Prinzip unverändert, solange das Angebot besteht. Beim Eintrag der "Ansprechpartner" kann zwischen dem Redakteur, der Technik und der Vermarktung unterschieden werden.

Bei der Eingabe sieht man zunächst das Auswahlmenü der Werbeträger. Bei der erstmaligen Eingabe muß zunächst auf "Neu" geklickt werden. Anschließend erscheint die Aufforderung, den Namen des Werbeträgers einzugeben. Dieser Name gilt fortan für alle weiteren Eingaben des Online-Anbieters. Zur Vereinfachung der Eingabe wird der erste Eintrag des Werbeträgers für alle Ansprechpartner kopiert; bei Bedarf können dann dort Name, Telefonnummer und weitere Daten geändert werden.

Erfassung des Angebotes

Bei einem Angebot gilt zunächst ebenfalls, daß sich zahlreiche Eigenschaften in allen Belegungseinheiten wiederfinden werden. Hierzu gehören die Bannergrößen und die technischen Eigenschaften des Servers. Die entsprechenden Eigenschaften werden einmal erfaßt und in alle folgenden Belegungseinheiten kopiert. Bei Bedarf können sie dort abgeändert werden.

Freischaltung

Das Angebot mit allen Belegungseinheiten kann sofort nach der Anmeldung eingegeben werden, jedoch wird es erst nach einer formalen rechtlichen Überprüfung durch die Betreiber der Datenbank freigeschaltet. An Arbeitstagen wird dies innerhalb weniger Stunden geschehen, längsten jedoch innerhalb 24 Stunden. Ist das Angebot einmal freigeschaltet, werden spätere Änderungen an den Belegungseinheiten sofort recherchierbar.

Gültigkeitsdauer

Die Betreiber können ein Ablaufdatum für verschiedene Kriterien eintragen. Einige Tage vor Ablauf wird der zuständige Ansprechpartner per E-mail erinnert, die Gültigkeitsdauer zu verlängern oder den Inhalt zu ändern. Alle IVW-geprüften Angebote werden spätestens am Beginn des Folgemonats daran erinnert, die neuen Werte einzutragen.

Leistungswerte

Die OMDB sieht verschiedene Möglichkeiten vor, Leistungswerte des Angebotes einzutragen. Alle IVW-geprüften Werbeträger können unter PageImpressions und Visits die entsprechenden Werte eintragen und markieren, daß es sich um IVW-geprüfte Werte handelt. Alle weiteren Leistungswerte können ebenfalls mit dem absoluten Leistungswert und einer kurzen Beschreibung der Einheiten eingegeben werden. Die Einheit Visits ist nur für das Gesamtangebot sinnvoll auszuweisen.

Technische Möglichkeiten

Die OMDB bietet den Agenturen umfassende Informationen über die technischen Eigenschaften des Servers. Hierzu gehören insbesondere verschiedene Angaben zum Banner-Management und zum Einsatz von AdServern. In beiden Fällen bieten die Angaben zu den Bannergrößen und technische Informationen zur Bereitstellung der Informationen zahlreiche Hilfen an.

Reporting

Die OMDB empfiehlt den Standard der Medienverbände zum AdReporting. Die Mediaplaner haben die Möglichkeit nach dem Zeitintervall und der From des AdReportings zu selektieren.

Erfassung der Belegungseinheiten

Die Erfassung der Belegungseinheiten orientiert sich zunächst an den Vorgaben der IVW: Belegungseinheiten sind Seiten, die laut Preisliste gemeinsam belegt werden können. Dies können die Nachrichten oder allgemeine Angebote sein, die über einen längeren Zeitraum erhalten bleiben. Darüber hinaus können in der OMDB kurzfristig einzelne Seiten oder Belegungseinheiten, die nicht in der allgemeinen Preisliste stehen, zusätzlich angeboten werden.

omdbkl

www.omdb.de

Events und Aktionen

Zeitlich begrenzte Events und Aktionen sind Beispiele für Belegungseinheiten, die vorübergehend eingerichtet werden. Hierbei handelt es sich aus Sicht der Agenturen um Angebote, die bei der Recherche regulär berücksichtigt werden und nach aktuellen Stichworten und Themen gesucht werden können. Erkennbar werden Events für die Agenturen durch die Begrenzung der Gültigkeit auf ein bestimmtes Ereignis. Beispiele können Fachzeitschriften, Suchmaschinen oder Radiosender sein, die im Umfeld einer Messe ein besonderes Angebot einrichten und bis zum Ablauf der Messe betreiben. Hierfür ist bei den Belegungseinheiten neben dem Feld "gültig ab" ein weiteres Feld "gültig bis" verfügbar, das bei den langfristigen Angeboten leer bleibt.

Leistungswerte

Für die Belegungseinheiten können Leistungswerte wie für das Gesamtangebot ausgewiesen werden, soweit sie vorliegen oder mit den IVW-Standardtools ermittelt werden. Weitere Einheiten können unter Bezug auf besondere Einheiten ebenfalls benannt werden.

Änderung der Einträge, Verbindlichkeit

Alle Einträge der OMDB sind für die Werbeträger über Password zugänglich und können jederzeit geändert werden. Die Änderungen werden sofort gültig. Eine Gewährleistungspflicht besteht für die Betreiber der Datenbank nicht. Die OMDB ist eine Informationshilfe bei der Planung der Online-Medien; direkte Buchungsmöglichkeiten oder rechtsverbindliche Auskünfte sind nicht vorgesehen. Alle Informationen beruhen auf den Angaben der Werbeträger, alle rechtsverbindlichen Verträge müssen direkt mit diesen geschlossen werden.

zurück