Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

12. August 1998 | Digitales

Wie finden die Nutzer mein Angebot?

Suchmaschinen helfen nur, wenn sie gefüttert werden

Die Resultate bei der Suche in Internet-Suchmaschinen hängen nicht nur von der Suchtechnik der Suchenden ab, sondern in erster Linie vom Input des Online-Anbieters. Wenn Internetangebote nicht oder nur unzureichend angemeldet werden, können die Angebote bei der Suche auch schwerer gefunden werden.

Bei Suchmaschinen lassen sich zwei Arten unterscheiden: zum einen gibt es Katalogverzeichnisse, die die Webangebote systematisch erschließen; durch den Eintrag in spezielle Kategorien findet eine redaktionelle Vorarbeit statt, die das Suchen erleichtert. Das ist auch für die Anbieter von Webseiten vorteilhaft.

Die andere Kategorie von Suchmaschinen erschließt die Seiten automatisch entweder teilweise (z.B. Titel, erste Zeilen, Meta-Informationen) oder auch im Volltext (z.B. Altavista). Diese Suchroboter verfolgen die Links der einzelnen Seiten meistens weiter und erschließen weitere Dokumente. Angemeldet wird nur die Internetadresse (URL). Da kaum redaktionelle Vorarbeit geleistet wird und der Bestand meist sehr groß ist, haben die Informationen im html-Dokument eine große Bedeutung. Manche Suchmaschinen bieten eine Kombination beider Suchprinzipien an.

Damit Webangebote gefunden werden können und in der Auflistung gefundener Dokumente eine gute Position haben, ist ein aussagekräftiger Titel wichtig. In den html-Dokumenten sollten die Meta-Informationen den Inhalt klar benennen. Dies geschieht durch die Angabe von "Keywords" und der "Description". Auch weitere Meta-Angaben (z.B. "Author") dürfen nicht fehlen.

In den ersten Zeilen sollten einige wichtige Begriffe vorkommen, da viele Suchmaschinen nur die ersten Zeilen wahrnehmen. Vor Anmeldung der Seiten müssen sie online verfügbar sein, da manche Suchmaschinen sonst keine Anmeldung akzeptieren.

Bei der Anmeldung in Suchmaschinen müssen die wichtigen Informationen (Schlagwörter, Titel, etc.) noch einmal angegeben werden. Durch die Testsuche und die Analyse anderer Dokumente, kann man erkennen, weshalb einzelne Dokumente schneller von Suchmaschinen gefunden werden als andere. Hilfreich ist auch die Auswertung der Server-Logfiles. Diese Informationen über die Zugriffe auf Dokumente zeigen, von welchen Seiten die User zum eigenen Angebot gekommen sind und welche Suchbegriffe in den Suchmaschinen verwendet worden sind. Dadurch wird eine Erfolgskontrolle möglich. Es gibt darüber hinaus auch kostenlose Dienste, die die Eintragung in mehrere Suchmaschinen übernehmen. Für professionelle Anbieter lohnt es sich jedoch, die Eintragung selbst vorzunehmen. Verschiedene Katalogverzeichnisse haben mehrere passende Rubriken, die durch diese Dienste nicht erkannt werden können. Wer seine Seiten derzeit gut im Online-Markt etabliert hat, muß sich jedoch darüber im klaren sein, daß das Wachstum im Markt der Suchmaschinen immer wieder Neueintragungen erforderlich macht.

Weiterführende Links:

zurück