Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

06. September 2001 | Namen und Nachrichten

Werner Wirthle verstorben

Werner Wirthle, langjähriger Vorsitzender der Geschäftsführung der Frankfurter Societäts-Druckerei, langjähriges Mitglied des Aufsichtsrats der F.A.Z. GmbH sowie Kurator der Fazit-Stiftung, ist am 2. August 2001 in seinem 93. Lebensjahr verstorben. „Mit dem Wiederaufbau des Societäts-Verlags in Frankfurt aus den Trümmern der Nachkriegszeit hat Werner Wirthle ein Stück liberaler deutscher Zeitungstradition weitergeführt“, würdigt die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (FAZ) den Verstorbenen. Die Vereinigung der beiden Frankfurter Stiftungen Imprimatur und Fazit unter dem Dach der Fazit-Stiftung habe dieses Werk gekrönt. Diese Stiftung ist heute nicht nur Mehrheitsgesellschafterin der Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH, sondern auch der Frankfurter Societäts-Druckerei GmbH. „Mit Werner Wirthle verliert die gesamte Zeitungsbranche eine herausragende Verlegerpersönlichkeit, die einen großen Anteil am Wiederaufbau der deutschen Zeitungslandschaft nach dem Zweiten Weltkrieg hatte“, fasst BDZV-Präsident Helmut Heinen die Verdienste des Verlegers zusammen. Der in Blaubeuren geborene und Ulm aufgewachsene Werner Wirthle hatte das Zeitungsgewerbe von der Pike auf gelernt, zunächst im Teubner-Verlag in Leipzig, dann bei Ullstein in Berlin. Seine eigentliche Karriere begann 1945, als ihn der Amerikaner zum Treuhänder der Druckmaschinen des Societäts-Verlags bestimmten, in dem bis 1943 die traditionsreiche „Frankfurter Zeitung“ erschienen war. Wirthle ist, auch für sein bürgerschaftliches und mäzenatisches Engagement in Frankfurt, mit hohen Auszeichnungen geehrt worden.

zurück