Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

01. November 2001 | Namen und Nachrichten

Werner Holzer 75

Werner Holzer, von 1973 bis 1991 Chefredakteur der „Frankfurter Rundschau“, hat am 21. Oktober 2001 sein 75. Lebensjahr vollendet. Holzer war, heißt es in der Geburtstagsadresse seiner Zeitung, ein „journalistischer Frontmann. Über zehn Jahre berichtete er als Reporter aus Afrika, den USA, Vietnam, dem Nahen Osten und Krisengebieten Europas wie Nordirland.“ Diese Zeit habe ihn als Journalisten sicher ebenso stark geprägt wie die Kriegserfahrungen, die ihn als jungen Mann dazu bewogen hätten, den Journalistenberuf zu ergreifen. Auch nach dem Ausscheiden als Chefredakteur arbeite Holzer unermüdlich in Gremien internationaler Organisationen wie als Ehrenpräsident des von ihm mitbegründeten Frankfurter Presseclubs, als Buchautor und Essayist. Holzer ist Träger des renommierten Theodor-Wolff-Preises, mit dem er 1964 für seine Berichte über den US-Wahlkampf gewürdigt wurde.

zurück