Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

04. Februar 1999 | Marketing

Werbung für die Werbung

Die deutsche Werbewirtschaft will sich mit eigenen Anzeigen und Fernsehspots gegen drohende Werbeverbote wehren. Die auf mehrere Jahre angelegte Aktion unter dem Motto "Werbung: Vielfalt, Wettbewerb, Arbeitsplätze" soll die Vorteile der Werbung in klarer Sprache mit dem Ziel vermitteln, einen "Kontrapunkt gegen politisch geschürte Vorurteile zu setzen". Die drei Werbeverbände Organisation Werbungtreibende im Markenverband (OWM), Gesamtverband der Werbeagenturen (GWA) und Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft (ZAW) werden vor diesem Hintergrund ab Mitte Februar zunächst TV-Informations-Spots im privaten Fernsehen ausstrahlen. Darüber hinaus wollen sie ent-sprechend gestaltete Anzeigen den Publikumszeitschriften und Tageszeitungen zur unentgeltlichen Veröffentlichung anbieten.

zurück