Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

25. Juli 2003 | Veranstaltungen

Werbewirkung und Macht der Marke

In wirtschaftlich schlechten Zeiten wie diesen mit sinkenden Anzeigeneinnahmen ist das Thema Werbung für die Medien wie für die werbungstreibende Wirtschaft ganz besonders wichtig. Das macht sich auch die Bringmann Managemententwicklung zu Nutze und bietet zwei Konferenzen zum Thema „Werbewirkung auf dem Prüfstand“ und „Die Macht der Marke“ an. Aktuelle Informationen zu Testverfahren für Anzeigen, TV-Spots und andere Werbemittel, die dabei helfen sollen, Kommunikationsstrategien zu optimieren und den Werbeetat effizienter einzusetzen, stehen am 29. und am 30. September 2003 in Hamburg im Mittelpunkt. Neben apparativen Testverfahren, Pretests und Posttests, Testmärkten und Qualitativer Werbewirkungsforschung werden auch zwei Fallstudien für die Firmen Henkel und Allianz präzisiert. Die Teilnahmegebühr beträgt 1.680 Euro zzgl. Mehrwertsteuer. – Um die „Macht der Marke“ geht es zwei Wochen später, am 13. und 14. Oktober 2003 in Berlin. Als Experten berichten unter anderem der Philosoph Peter Sloterdijk über die Marke als gute Botschaft und Agenturchef Sebastian Turner (Scholz & Friends) über Kreativität für die Marke. Im Mittelpunkt stehen Unternehmen mit ihren starken Marken wie Miele, DaimlerChrysler, Heidelberger Druckmaschinen, TUI, Deutsche Post, Beiersdorf. Ferner wird Helmut Maucher über die wechselvolle Entwicklung der Marken- und Unternehmensgeschichte von Nestlé sprechen und Peter Littmann als Dinnerspeaker erklären, was es mit den „Sleeping Beauties“ auf sich hat, den innovativen Markenpotenzialen nämlich, die es noch zu entdecken gilt. Die Teilnahmegebühr beträgt 1.680 Euro zzgl. Mehrwertsteuer. Interessenten für beide Konferenzen wenden sich an: Bringmann Managemententwicklung, Telefon: 030/7929053, E-Mail: info@bringmann.de

zurück