Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

25. September 2013 | Allgemeines

Weltklasse: Preise für „Nordwest-Zeitung“, Schwäbische Post“ und „Die Zeit“

Verleihung Anfang Dezember 2013 in Warschau

Das Engagement der deutschen Tages- und Wochenzeitungen für Kinder und Jugendliche ist auch international vorbildlich. Beim diesjährigen World Young Reader Prize des Weltverbands der Zeitungen und Nachrichtenmedien WAN-IFRA (Paris/Darmstadt) wurden gleich drei Titel aus Deutschland mit vier Auszeichnungen geehrt.

Je ein erster Preis ging an die „Nordwest-Zei­tung“ (NWZ, Oldenburg) in der Kategorie Dienst an der Gesellschaft (Public Service) und an die „Schwäbische Post“/ „Gmünder Tagespost“ in der Kategorie Marke (Brand). Die „NWZ“ war mit ihrem Jugendwahlprojekt 2012 siegreich, bei dem Schüler vor der Land­tagswahl in Niedersachsen ihre eigene Wahl simulierten, samt Wahlurnen, Wahlunterlagen sowie regelmäßigen Hochrech­nungen und Be­richten über das Endergebnis in der Zeitung.

Die „Schwäbische Post“/ „Gmünder Tagespost“ ermöglichte es Schülern der Sekundarstufe II, live vor Publikum mit Personalverantwortlichen eines Unternehmens aus dem Verbreitungsgebiet Bewerbungsgespräche zu führen und dabei das richtige Auftreten zu üben. Über die besten Tipps für eine gelungene Bewerbung wurde dann im Blatt berichtet.

Zusätzlich zu ihrem ersten Preis gab es für die „Gmünder Tagespost“ in der Kategorie Marke auch noch eine Besondere Erwähnung für ihr Kindergartenprojekt. Einen zweiten Preis erhielt die in Hamburg erscheinende Wochenzeitung „Die Zeit“ in der Kategorie Redaktion (Editorial) für ihr Kindermagazin „Zeit Leo“.

Der Hauptpreis des Wettbewerbs ging in die­sem Jahr an die indischen Zeitungsverleger für ihre vielfältigen Aktivitäten zur Gewinnung junger Leser. Die offizielle Preisverleihung findet Anfang Dezember in Warschau statt. Mit Preisen, beson­deren Erwähnungen und speziellen Belobigun­gen wurden von WAN-IFRA insgesamt 21 Zei­tungen aus 14 Ländern gewürdigt.

zurück