Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

19. September 2008 | Kinder-Jugend-Zeitung

Weltjugendtag: Schüler produzieren „FNP“

Die „Frankfurter Neue Presse“ (FNP) hat junge Menschen zu einem besonderen Projekt eingela­den: Schüler aus der Region produzieren zum Weltjugendtag am 20. September 2008 anstelle der Redakteure die Zeitung sowie deren Regio­nalausgaben „komplett und eigenständig“. Das Projekt nennt sich „Junge Zeitung“ und wird, wie die Zeitung mitteilt, seit Monaten in den einzelnen Ressorts und Ausgaben vorbereitet. 232 Mäd­chen und Jungen im Alter zwischen elf und 17 Jahren hatten sich zur Auftaktveranstaltung an­gemeldet und machen mit. Die „FNP“ zitiert zum Projekt eine 15-jährige Frankfurter Schülerin mit den Worten: „Ich habe mich bisher nicht beson­ders für Politik interessiert. Seit wir gemeinsam ein Interview mit Ministerpräsident Roland Koch gemacht haben, ist das anders geworden.“ Die Leser der „FNP“ dürfen von der Ausgabe unter anderem Antwort auf die Frage erwarten, was junge Leute in Frankfurter Museen interessiert und was langweilt, was Gerhard Schröder heute macht und wie eine türkische Schülerin ihr Hei­matland Türkei als Gastland der Buchmesse vor­stellt.

zurück