Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

25. Juli 2006 | Namen und Nachrichten

Weimarer Menschenrechtspreis an kubanischen Journalisten

Der Menschenrechtspreis der Stadt Weimar geht in diesem Jahr an den kubanischen Journa­listen Guillermo Farinas Hernández. Mit der Aus­zeichnung würdigt die Stadt den hohen persönli­chen Einsatz des Journalisten für die Einhaltung der Menschenrechte auf Kuba. Wie der Weimarer Stadtrat am 13. Juli 2006 miteilte, habe Her­nández als Herausgeber der unabhängigen Pres­seagentur „Cubanacan Press“ über zahlreiche Menschenrechtsverletzungen berichtet und sich für Meinungs- und Informationsfreiheit eingesetzt. Der mit 2.500 Euro dotierte Preis wird am 10. Dezember 2006, dem internationalen Tag der Menschenrechte, übergeben.

zurück