Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

07. April 2000 | Namen und Nachrichten

Wechsel bei der "Berliner Zeitung"

Andreas Schulte, Chef vom Dienst (CvD) und geschäftsführender Redakteur der "Berliner Zeitung", verlässt das Blatt auf eigenen Wunsch und macht sich, wie der Verlag mitteilt, selbstständig. Seine Nachfolge als geschäftsführender Redakteur wird Holger Zöllner antreten, derzeit CvD beim "Tagesspiegel" in Berlin. Zöllner begann seine Ausbildung 1988 als Volontär beim "Tagesspiegel", seit 1994 ist er CvD der Zeitung. Schulte gehörte seit 1996 zum Redaktionsstab der "Berliner Zeitung", zunächst als CvD und seit dem vergangenen Jahr zusätzlich als geschäftsführender Redakteur. Die Aufgaben des CvD bei der "Berliner Zeitung" wird künftig Bettina Urbanski übernehmen, bisher Schultes Stellvertreterin in diesem Bereich.

zurück