Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

19. März 2008 | Namen und Nachrichten

Wechsel bei Axel Springer

Christoph Keese, Chefredakteur der „Welt am Sonntag“ und seit 2006 auch Chefredakteur von Welt Online sowie Sprecher der Chefredakteurs­runde der „Welt“-Gruppe/ „Berliner Morgenpost“, übernimmt zum 1. April 2008 die neu geschaffene Aufgabe des Konzerngeschäftsführers Public Affairs (President Public Affairs) der Axel Springer AG. Im Rahmen seiner neuen Tätigkeit soll Keese die Interessen der Gesellschaft national sowie international gegenüber dem öffentlichen Sektor vertreten. Er berichtet direkt an den Vor­standsvorsitzenden Dr. Mathias Döpfner. Wie die Axel Springer AG weiter mitteilt, wird Florian Nehm, Leiter des Referats Nachhaltigkeit und EU-Affairs, künftig bei EU-Affairs-Projekten an Christoph Keese berichten und bei allen Corpo­rate Social Responsibility-Angelegenheiten an Edda Fels, Leiterin Konzernkommunikation.

Mit der Ernennung Christoph Keeses zum Kon­zerngeschäftsführer Public Affairs gibt es in der Chefredaktion der „Welt“-Gruppe/„Berliner Mor­genpost“ personelle Veränderungen: Thomas Schmid, Chefredakteur „Die Welt“, übernimmt als Chefredakteur die redaktionelle Gesamtverant­wortung aller „Welt“-Titel („Die Welt“, „Welt am Sonntag“, „Welt Kompakt“, Welt Online). Neu berufen als stellvertretender Chefredakteur der „Welt am Sonntag“ wird Ulf Poschardt, zuletzt Chefredakteur der deutschen Ausgabe von „Va­nity Fair“ und davor bereits für die „Welt am Sonntag“ tätig. Oliver Michalsky, bisher Redakti­onsleiter Welt Online, wird zum stellvertretenden Chefredakteur des Online-Dienstes ernannt.

Neuer Leiter Personal der Axel Springer AG wird, ebenfalls zum 1. April, Alexander Schmid-Lossberg, zuletzt als Executive Vice President Human Resources and Legal Affairs beim Logis­tikunternehmen Kuehne & Nagel in der Schweiz tätig. Er folgt Christian Stenz nach, der das Un­ternehmen verlässt. Schmid-Lossberg hatte be­reits von 1989 bis 1995 für die Axel Springer AG gearbeitet, hier zuletzt als Personalleiter Berlin.

zurück