Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

10. Mai 2001 | Namen und Nachrichten

Wechsel bei Agence France-Presse

Henriette Löwisch, seit vier Jahren Korrespondentin der Nachrichtenagentur Agence France-Presse (AFP) aus Washington, wird im Juli neue Chefredakteurin der deutschen AFP-Dienste. Sie folgt Burkhard Reuß nach, der die Agentur in der zweiten Jahreshälfte verlässt. Stellvertretender Chefredakteur und Leiter der AFP-Inlandsredaktion wird Dr. Michael Rediske, der derzeit als Redaktionsleiter die Publikationen der IG Metall in Frankfurt am Main verantwortet und zuvor unter anderem drei Jahre lang Chefredakteur der Berliner "Tageszeitung" (taz) war. Rediske ist Nachfolger von Daniel Jahn, der seinerseits als AFP-Korrespondent nach Washington wechselt. Wie die Agentur weiter mitteilt, soll noch im zweiten Quartal 2001 die Inlandsberichterstattung aufgestockt werden: Je eine Korrespondentenstelle mehr gibt es im Berliner Bundesbüro und in Frankfurt am Main; in Leipzig wird ein neues AFP-Büro eröffnet.

Kontakt:
AFP,
N. Clemens Wortmann,
Friedrichstraße 108 - 109,
10117 Berlin,
Telefon 030/30876500,
Fax 030/30876519,
E-Mail: post@afp.de

Im Internet: www.afp.de

zurück