Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

02. April 2007 | Namen und Nachrichten

WebTV auf hna.de

Seit Mitte Februar 2007 gibt es die „Hessi­sche/Niedersächsische Allgemeine“ (HNA), Kas­sel, als Mini-TV-Format: Dreimal täglich liefert die Print-Redaktion aus den Redaktionsräumen und einem kleinen Studio im Kasseler Pressehaus „Breaking News“ – die Schlagzeilen aus der Re­gion. Kurz­meldungen werden um elf, 14 und um 17 Uhr angeboten, aktualisiert und stets mit Ver­weis auf das aktuelle Angebot auf der Webseite und in der gedruckten Ausgabe der „HNA“ am nächsten Tag. Knapp zwei Minuten dauern die Nachrichten-Spots. Die HNA-Chefredaktion geht davon aus, dass mittelfristig ein stündlich aktuali­siertes Schlagzei­len-Angebot daraus wird. Paral­lel dazu ist die lokale Nachrichtensendung „Als­zus“ im Netz. Bisher wurde die 15 Minuten lange Sendung für den Offenen Kanal Kassel produ­ziert. Mit einer Kamera ohne Einspielungen und die Möglichkeit, die Sendung nachzubearbeiten, wird in der Lokal­redaktion unter Live-Bedingun­gen aufgezeichnet. Redakteure berichten von den aktuellen Themen und dem Stand der Recher­che. Ab 18 Uhr ist die Sendung nach wie vor im Offenen Kanal zu se­hen, zeitgleich auf hna.de.

Quelle: Pressemeldung Hessisch/Niedersächsische Allgemeine (HNA)

zurück