Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

02. April 2007 | Digitales

Web 2.0 - Wie sich Zeitungen den neuen Herausforderungen stellen

BDZV-Publikation mit Fallstudien zum Thema „Web 2.0“

Das Schlagwort „Web 2.0“ ist in aller Munde. Immer mehr Inhalte im Netz entstehen durch die Nutzer selbst. Experten sprechen vom Mitmach-Web oder vom Internet der zweiten Generation. Wie können sich Zeitungsverlage diesen neuen Herausforderungen stellen? Eröffnet das Web 2.0 den Zeitungen neue Märkte und Einnahmen­quellen? Diese Fragen stehen im Zentrum einer Publikation, die der BDZV in Kooperation mit dem Medienberater Robert Danch erstellt hat. Nach einer Einführung in die Thematik beschreibt der Autor Geschäftspotenziale und technische Mög­lichkeiten für neue erfolgreiche Angebote. An­hand von konkreten Fallbeispielen wird aufge­zeigt, wie Zeitungen Wikis, Blogs und Communi­ties erfolgreich auf ihren Websites nutzen kön­nen.

Die Publikation "Web 2.0 – Wie sich Zeitungen den neuen Herausforderungen stellen" ist im März 2007 erschienen und kann von Mitglieds­verlagen unentgeltlich als PDF-Dokument an­gefordert werden. Nichtmitglieder können die Publikation gegen eine Schutzgebühr von 98 Euro bestellen (Kontakt: bundt@bdzv.de).

zurück