Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

13. April 2011 | Lob und Preis

WAZ vergibt Preis für Nachwuchsjournalisten

Natalie Bornemann und Marc Chmielewski haben den zweiten Nachwuchsjournalisten­preis der Eckensberger Stiftung und der WAZ Mediengruppe (Essen) gewonnen. Die Redakteu­rin des „Harz Kuriers“ (Herzberg) wird für ihr Feature „Was bleibt ist der Schmerz“ ausge­zeichnet. Gleichermaßen überzeugt hat Marc Chmieliewski die Juroren mit seinem Wissens-Report „Auf der Suche nach der Gotteszahl“, in dem der Redakteur der „Braunschweiger Zeitung“ die Geheimnisse des Zauberwürfels lüftet. Der zweite Preis in der Kategorie „Professioneller Nachwuchs“ ging an Monique de Cleur („West­deutsche Allgemeine Zeitung“), WAZ-Volontärin Fabienne Piepiora erhielt einen „Sonderpreis Serie“. In der Kategorie „Junge Autoren“ setzte sich Shirin Schönberg durch. Die Mitarbeiterin der Braunschweiger Campus-Redaktion wurde für ihre einfühlsame Reportage „Ein Tag mit Uli“ ausgezeichnet. Der Wettbewerb ist mit insgesamt 2.500 Euro dotiert.

zurück