Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

02. Juni 2008 | Namen und Nachrichten

WAZ Mediengruppe übernimmt „Kevelaerer Blatt“

Der Zeitungsverlag Niederrhein, der zur WAZ Mediengruppe (Essen) gehört und die „Neue Ruhr/ Neue Rhein Zeitung“ (NRZ, Essen) verlegt, gibt künftig auch das „Kevelaerer Blatt“ heraus. Wie die WAZ Mediengruppe dazu mitteilt, werde die im niederrheinischen Wallfahrtsort als „Kävels Bläche“ bekannte Zeitung ihre vertraute Erschei­nungsform behalten und ab dem 1. Juni – vorbe­haltlich der Zustimmung des Bundeskartellamts – von der „NRZ“ redaktionell betreut. „NRZ“-Re­dakteurin Sonja Volkmann leitet das achtköpfige Redaktionsteam des „Kevelaerer Blattes“ und übernimmt federführend die Berichterstattung. Sie werde, heißt es in der Pressemitteilung, aber auch weiter für die Lokalredaktion der „NRZ“ in Kleve tätig sein, die seit 2004 mit einer Redaktion in Kevelaer vertreten ist. Die bisheri­gen Heraus­geber des „Kevelaerer Blatts“, Martin Willing und Delia Evers, scheiden aus ihrem Ver­antwor­tungsbereich aus, bleiben der Zeitung aber als freie Autoren erhalten. Alle Autoren des „Kä­vels Bläche“ arbeiten weiter für das Blatt, ihre Verträge bleiben bestehen; auch die Verträge mit Abon­nenten und Anzeigenkunden werden vom Zei­tungsverlag Niederrhein fortgeführt. Nach An­gaben der WAZ Mediengruppe ist das „Keve­lae­rer Blatt“ die älteste Lokalzeitung am Nieder­rhein. Gegründet 1879 als „Kampfblatt“ für Thron und Altar erschien das seinerzeitige „Kevelaerer Volksblatt“ bis 1942 und dann wieder ab 1949 mit dem Titel „Aus Kevelaer und Umgebung“. Ende der 80er Jahre haben Delia Evers und Martin Willing Zeitung und Verlag übernommen. Das „Kevelaerer Blatt“ erscheint wöchentlich freitags und hat in der Regel zwölf bis 14 Seiten. Im Ein­zelverkauf kostet die Zeitung 1,30 Euro; die Abonnementauflage liegt bei 2.500 Exemplaren.

zurück