Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

17. Mai 2006 | Marketing

„WAZ“-Abo für junge Leser

WAZ AboSo wichtig und prägend wie die erste Uhr, das erste Auto oder der erste Urlaub ohne Eltern soll auch das erste Zeitungsabo im Leben eines jun­gen Menschen sein, meint die WAZ-Medien­gruppe in Essen und geht deshalb bei ihrer Abo­werbung neue Wege: Mit der Kampagne „Mein erstes Abo“ werden fünf „lebensnahe, nachvoll­ziehbare Happy-End-Geschichten“ erzählt, in denen junge Abonnenten positive Erfahrungen mit ihrer Zeitung machen, sei es der Einzug in die erste eigene Wohnung, Erfolg im Job oder das gelun­gene Date. Eigentlich angesprochen mit der Kampagne werden aber auch die mit der Zeitung aufgewachsenen älteren Familienmitglieder, also Eltern, Großeltern, Onkel und Tanten oder Paten, die mit einem Abogeschenk einem jungen Men­schen dabei helfen wollen, die ersten Schritte auf der persönlichen und beruflichen Erfolgsleiter zu erklimmen. „Mein erstes Abo“ läuft über drei, sechs oder zwölf Monate. Daneben bietet die Mediengruppe mit ihren Titeln „Westdeutsche Allgemeine Zeitung“, „Neue Ruhr Zeitung/Neue Rhein Zeitung“, „Westfälische Rundschau“ und „Westfalenpost“ ein „Vorzugs-Abo“ für Stu­denten, Zivil- und Wehrdienstleistende zum Preis von 9,75 Euro an.

zurück