Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

28. Juni 2002 | Ausland

WAN: Russische Journalisten schützen

Der Weltverband der Zeitungen (WAN) und das Weltforum der Chefredakteure haben den russischen Präsidenten Vladimir Putin darum gebeten, dafür zu sorgen, dass russische Journalisten besser geschützt werden. Anlass war der Angriff auf einen Journalisten, der vor wenigen Tagen russische Regierungsmitglieder kritisiert hatte. Der WAN wies in diesem Zusammenhang darauf hin, dass in diesem Jahr bereits vier Journalisten in Russland bei der Ausübung ihrer Tätigkeit umgebracht worden seien, und machte Putin „mit allem Respekt“ darauf aufmerksam, dass es die Pflicht des Staates sei, ein Umfeld zu schaffen, „in dem Journalisten ihre Arbeit ohne Angst vor Angriffen und Einschüchterung nachgehen können“. Kontakt: WAN, Larry Kilman, E-Mail: lkilman@wan.asso.fr.

 

Internet: www.wan-press.org

zurück