Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

10. November 2000 | Veranstaltungen

WAN-Marketingkonferenz in Berlin

Um Wochendausgaben der Zeitungen als Chance für Auflagensteigerung und Ertragswachstum geht es bei der Redaktions- und Marketingkonferenz 2000, die der Weltverband der Zeitungen (WAN) am 23./24. November 2000 in Berlin veranstaltet. Dabei geht der Weltverband der These nach, dass Zeitungen künftig eher Zeitschriften ähneln, randvoll mit Sonderbeiträgen und Analysen, mit deren Hilfe sich die Leser in der Informationsflut zurechtfinden sollen. Und eigentlich gibt es, meint WAN weiter, diese Zeitung der Zukunft schon heute, "und zwar in Form der Wochenendausgabe. Ihre wachsende Beliebtheit, ganz zu schweigen von ihrem Umfang", lasse sich zum Teil darauf zurückführen, dass die meisten Menschen am Wochenende mehr Zeit zum Lesen hätten als an einem Werktag. Vor diesem Hintergrund böten. Wochenendausgaben eine Chance für Auflagensteigerung und Ertragswachstum. Die Folgen für Inhalt, Gestaltung und Positionierung des Produkts wie für die Mitarbeiter in Verlag und Redaktion stehen im Zentrum der Redaktions- und Marketingkonferenz 2000, bei der Experten von Zeitungshäusern unter anderem aus Frankreich, Österreich, Dänemark, Großbritannien, Spanien, Griechenland, den USA und der Schweiz ihre Erfahrungen weitergeben werden. Interessenten wenden sich an:

Joanna Jolly
WAN
25, rue d'Astorg
75008 Paris
Frankreich
Telefon 0033/1/47428500
Fax 0033/1/47424948
E-Mail: joanna@wan.asso.fr

Im Internet: www.wan-press.org

zurück