Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

22. April 1999 | Ausland

WAN kritisiert weißrussischen Präsidenten

Der Weltverband der Zeitungen (WAN) hat den Präsidenten Weißrußlands, Alexander Lukaschenko, aufgefordert, seine Drohungen gegen Zeitungen zu beenden. Lukaschenkos Aktivitäten seien gleichsam eine Zensur der Regierung, kritisierte der WAN, und würden alle Formen freier Meinungsäußerung verletzen. Die weißrussische Regierung hatte gedroht, sechs Tageszeitungen zu verbieten, wenn diese sich für die Abhaltung von Präsidenten-Wahlen aussprechen würden. Die Wahlen werden von der Opposition befürwortet, aber von Präsident Lukaschenko abgelehnt, der im Jahr 1996 Verfassung und Parlament des Landes außer Kraft gesetzt hatte.

zurück