Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

09. April 2001 | Veranstaltungen

WAN-Kongress 2001 und Forum Chefredakteure in Hongkong

Um "die Neuerfindung des Zeitungsunternehmens: Der Wandel geht weiter" geht es beim 54. Weltkongress und dem achten Internationalen Forum der Chefredakteure, den der Weltverband der Zeitungen (WAN) vom 3. bis zum 6. Juni 2001 in Hongkong veranstalten. Experten führender Zeitungsunternehmen weltweit werden erläutern, wie sie ihre Unternehmen durch Änderung interner und externer Geschäftsgepflogenheiten umstrukturieren und auf Wachstumskurs bringen wollen oder schon gebracht haben. Offiziell eröffnet wird der Zeitungskongress am Vormittag des 4. Juni durch WAN-Präsident Roger Parkinson und Tung Chee-hwa, den Chef der Verwaltung in der Sonderverwaltungszone Volksrepublik China. Nach der Verleihung der Goldenen Feder der Freiheit an die beiden burmesischen Journalisten San San Nweh und U Win Tin beginnt das Fachprogramm. Angekündigt sind folgende Experten und Fallbeispiele: P. Anthony Ridder (USA), Takuhiko Tsuruta (Japan), Mathias Döpfner (Deutschland), Mats Eriksson und Kalle Jungkvist (Schweden), Eugene Abov (Russland), Juan Luis Cebrián (Spanien), Dae Whan Chang (Korea) und Kai Zhao (China). Neben diesen Berichten über Aktivitäten einzelner Zeitungsunternehmen gibt es auch einen Überblick über die weltweite Situation am Auflagen- und Werbemarkt von WAN-Generaldirektor Timothy Balding, einen Überblick über neue Produkte auf dem Zeitungsmarkt weltweit von Juan Senor (Innovation International Media Consulting Group) sowie eine Studie der Unternehmensberatung McKinsey & Company, in der es unter anderem um den gewinnbringenden Einsatz immaterieller Vermögenswerte wie Kundenbeziehungen, Marktmacht und Markennahme geht. Die Teilnahmegebühr am 54. Weltkongress der Zeitungen und am achten Internationalen Forum der Chefredakteure beträgt für Vertreter von WAN-Mitgliedszeitungen 1.450 Euro.

Kontakt:
WAN,
25,
rue d'Astorg,
75008 Paris,
Frankreich,
Telefon 00331/47428500,
Fax 00331/47424948,
E-Mail: cbanmeyer@wan.asso.fr

Im Internet: www.wan-press.org

zurück