Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

22. April 2009 | Veranstaltungen

WAN-Konferenzen in Barcelona

Der Weltverband der Zeitungen (WAN) ver­anstaltet Ende Mai zwei zentrale Konferenzen in Barcelona: „Die Kraft des gedruckten Worts“ steht im Mittelpunkt der Veranstaltung am 27. und 28. Mai, gefolgt von „Anzeigen und Werbung“ am 28. und 29. Mai. Dabei präsentiert „Die Kraft des gedruckten Worts“ Zeitungen mit steigenden Le­serzahlen, etwa die auflagenstärkste Zeitung Südafrikas, die „Daily Sun“. Sie konnte seit ihrer Gründung im Jahr 2002 ihre Reichweite auf fast fünf Millionen steigern. WAN-Präsident Gavin O’Reilly wird eine Grundsatzrede über Fakten zur Zeitung und rentable Entwicklungen in der Drucktechnik halten. Das Beratungsunternehmen PriceWaterhouseCoopers präsentiert ein breit angelegtes, neues Forschungsprojekt zum Thema „Vorsorge für eine nachhaltige Zukunft des Zeitungswesens“. Der Präsident von „Sa­noma News“ (Finnland) Mikael Pentikäinen, er­läutert „die Kunst der Balance zwischen Print und Online“. Und Peter Vandevanter, für den Ge­schäftsbereich Zielgruppenprodukte zuständiger Vizepräsident des Konzerns MediaNews (USA), gibt einen Einblick in die „individuelle Zeitung, Nischenprodukte mit hoher Rendite“.

Bei der mittlerweile 19. Internationalen Konfe­renz Anzeigen und Werbung in Barcelona geht es am 28. und 29. Mai unter anderem um die Chan­cen im Geschäft mit Beilagen und Magazinen, multimediale Werbung und multimediale Werbe­standards. Gregg Lindner, Vizepräsident For­schung, Scarborough Research (USA), wird über die „kombinierte Messung von Digital- und Druck­erzeugnissen“ referieren. Um den richtigen Ein­satz von Leserstatistiken im Anzeigenverkauf geht es bei Flavio Ferrari, Vorstandsvorsitzender IBOPE Media Research (Brasilien). Juan Luis Moreno, Direktor Internet-Strategie bei der Vo­cento-Gruppe (Spanien), zeigt, wie starke lokale Marken „zu einem einzigen mächtigen nationalen Werbemedium zusammengefasst werden kön­nen“. Martha Stone, Direktorin des WAN-Projekts Shaping des Future of the Newspaper, berichtet über „digitale Medientrends weltweit“. Das ak­tualisierte Programm und alle bestätigten Refe­renten können über die Internetseiten zu beiden Kongressen abgerufen werden: www.wan-press.org/barcelona2009 sowie www.wan-press.org/powerofprint2009. Die Teilnahmege­bühr für jeweils eine der beiden Konferenzen beträgt 1.200 Euro für Mitglieder der BDZV-Lan­desverbände; die Teilnahme an beiden Konferen­zen kostet 2.100 Euro.

zurück