Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

10. November 1997 | Veranstaltungen

WAN-Konferenz zur Sportberichterstattung

Der Weltverband der Zeitungen (WAN) veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Internationalen Zeitungs-Marketing-Verband (INMA) am 27. und 28. November 1997 in Paris eine Konferenz zum Thema Sportberichterstattung. Aus Sicht der WAN wird dieser "lange vernachlässigte" Bereich zunehmend zu einem "wichtigen Bestandteil von Zeitungsinhalten und Leserstrategien". Die Konferenz soll untersuchen, wie Zeitungen mit Sportberichterstattung "sowohl lang- als auch kurzfristig erhebliche Gewinne machen können". Dabei werden unter anderem Noel Couedel, der Chefredakteur von "Le Parisien", und Antonio Franco, Chefredakteur von "El Periódico de Catalunya" vortragen, wie sie die Sportberichterstattung in ihren Zeitungen erfolgreich auch zum Bestandteil der allgemeinen Nachrichten gemacht haben. Um "Mehreinnahmen durch Sportwerbung" geht es bei Jim Carrow, Vizepräsident beim Amerikanischen Zeitungsverband, und Marta Botero de Levya, Direktorin des Südamerikanischen Verbandes für Zeitungsdesign. Ferner werden beispielsweise Hugo Drayton vom "The Daily Telegraph" und Graham Mead von der "Trinity Internationals Holdings" über ihre Erfahrungen mit der Sportberichterstattung durch Zeitungen auf dem heiß umkämpften britischen Markt berichten. Die Teilnahme an der Konferenz kostet für WAN-Mitglieder rund 1.500 Mark. Interessenten wenden sich an:

WAN,
25, rue d'Astorg,
F-75008 Paris,
Telefon: 00331/47428500,
Telefax: 00331/47424948.

zurück