Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

02. August 2001 | Ausland

WAN fordert Freilassung von Lucien Messan

Eine Delegation des Weltverbands der Zeitungen (WAN) hat anlässlich eines Treffens mit dem togolesischen Premierminister Abgeyome Kodjo in Lomé appelliert, dass der inhaftierte Journalist Lucien Messan freigelassen wird. Messan, Chefredakteur der Zeitung "Le Combat du Peuple", war im Juni zu 18 Monaten Haft wegen angeblicher Verbreitung von Unwahrheiten verurteilt worden. Der Journalist gilt als Vaterfigur der unabhängigen Presse in Togo. Seine Verhaftung wird als Bestandteil einer größeren Kampagne gewertet, mit der die unabhängige Presse zum Schweigen gebracht werden soll. Zum Bedauern des WAN machte Premierminister Kodjo zwar keine Zugeständnisse, immerhin habe die Delegation Lucien Messan jedoch im Gefängnis besuchen dürfen. Der Journalist befinde sich bei guter Gesundheit, allerdings würden seine Kontakte zur Außenwelt extrem beschränkt.

Kontakt:
Larry Kilmann,
WAN,
Telefon 0033/1/47428500,
Telefax 0033/1/47424948,
E-Mail: lkilmann@wan.asso.fr

Im Internet: wan-press.org

zurück