Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

16. April 1999 | Veranstaltungen

WAN: 52. Weltkongreß der Zeitungen in Zürich

Weit entfernt, eine bedrohte Spezies zu sein, betonen Zeitungen ihren Status als eine moderne, zukunftsorientierte Branche, schreibt der Weltverband der Zeitungen (WAN) anläßlich seiner Einladung zum 52. Weltkongreß der Zeitungen. Die Veranstaltung findet vom 13. bis zum 16. Juni 1999 in Zürich statt und wird vom Präsidenten des Verbands der Schweizer Presse, Hans-Heinrich Coninx, sowie WAN-Präsident Bengt Braun und der Präsidentin des Schweizerischen Nationalrats, Trix Heberlein, eröffnet. Einer der Höhepunkte des Kongresses ist die Verleihung der Goldenen Feder der Freiheit 1999 an den aus dem Iran stammenden Autor Faraj Sarkuhi, bei der als Ehren-Gastredner auch der chinesische Dissident Wei Jingsheng sprechen wird. Das Fachprogramm ist den Welttrends in der Zeitungsindustrie gewidmet. Unter anderem wird die Beraterfirma McKinsey & Company ihre Ergebnisse zur Preispolitik von Zeitungen präsentieren. Parallel zum Zeitungskongreß tragt das Internationale Forum der Chefredakteure. Themen werden hier unter anderem Fragen der Globalisierung, der Pressefreiheit und des Wettbewerbs sein. Zu Kongreß und Forum hat der WAN mittlerweile auch ein ausführliches deutschsprachiges Programm veröffentlicht. Die Teilnahmegebühr für Angehörige von WAN-Mitgliedsverbänden beträgt rund 2.700 Mark. Angeboten wird außerdem eine dreitägige Anschlußreise nach Bern und Interlaken/Grindelwald.

Kontakt: WAN
25, Rue d'Astorg
F-75008 Paris
Telefon: 00331/47 42 85 00
Telefax: 00331/47 42 49 48.

zurück