Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

29. März 2012 | Lob und Preis

Wächterpreise für „Handelsblatt“, „Rhein-Zeitung“ und „Tagesspiegel“

Hans-Dietrich Genscher hält Laudatio bei Preisverleihung

Für die Berichterstattung über den umstrittenen EnBW-Aktiendeal der baden-württembergischen Landesregierung bekommen die drei „Handelsblatt“-Mitarbeiter (Düsseldorf) Martin Buchenau, Jürgen Flauger und Sönke Iwersen den mit 12.000 Euro dotierten Wächterpreis der Tagespresse. Das teilte die Stiftung Freiheit der Presse am 28. März 2012 in Bad Vilbel mit. Die Autoren hätten in facettenreichen Berichten sauber, stringent und nachvollziehbar die Umstände des Aktienankaufs unter dem damaligen Ministerpräsidenten Stefan Mappus dargelegt und analysiert.

waechterpreisRecherchen im Fall der von der rheinland-pfälzischen Landesregierung geplanten Auflösung des Oberlandesgerichts Koblenz ausgezeichnet. Für den zweiten Platz erhält sie 8.000 Euro. Barbara Schönherr, freie Mitarbeiterin des „Tagesspiegels“ (Berlin), wird mit dem dritten Preis (6.000 Euro) geehrt. Mit ihrer gründlichen und sachkundigen Recherche habe die Journalistin den ausufernden Missbrauch von Fördermitteln in der Familienhilfe aufgezeigt, urteilte die Jury.

Der Wächterpreis für Volontäre (4000 Euro) geht an Ines Fuchs von der „Badischen Zeitung“ in Freiburg. Sie wird für ihre Reportage über die Ausnutzung der Gutgläubigkeit alter Menschen geehrt, die von skrupellosen Verlagen unter Vorspiegelung nicht vorhandener Gewinnchancen zu Ankäufen verleitet würden. Die Preise werden am 16. Mai 2012 in Frankfurt/Main überreicht. Der ehemalige Bundesaußenminister Hans-Dietrich Genscher wird als Gastredner erwartet.

Weitere Informationen unter www.waechterpreis.de <cite>
</cite>

Mit Material von dpa

Ort: Bad Vilbel

zurück