Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

29. April 2015 | Lob und Preis

Wächterpreis für Bastian Obermayer und Uwe Ritzer

Themen: Preise

Bastian Obermayer und Uwe Ritzer von der „Süddeutschen Zeitung" (München) erhalten in diesem Jahr den „Wächterpreis der Tagespresse". Dies gab die Stiftung Freiheit der Presse im hessischen Bad Vilbel bekannt. Die beiden Journalisten haben unter anderem gemeinschaftlich nach mehrwöchigen Recherchen aufgedeckt, dass der ADAC bei der Wahl zum „Lieblingsauto der Deutschen“ im Sinne der eigenen kommerziellen Interessen die Stimmen der Mitglieder massiv manipuliert hat. Der erste Preis ist mit 12.000 Euro dotiert.  Den mit 6.000 Euro dotierten zweiten Platz belegen Sönke Iwersen und Jan Keuchel vom „Handelsblatt". Ihre Artikel führten der Öffentlichkeit ein riesiges ärztliches Betrugssytem mit Labor-Abrechnungen vor Augen. Mit dem dritten Preis (4.000 Euro) werden Uschi Ach („Straubinger Tagblatt"/„Landshuter Zeitung") und Marc Rath („Magdeburger Volksstimme"/“Stendaler Volksstimme") ausgezeichnet. Beide haben jeweils in ihrer Region begangene massive Wahlfälschungen bei Kommunalwahlen aufgedeckt. Die Stiftung vergibt den Wächterpreis der Tagespresse zum 46. Mal. Am 19. Mai 2015 werden die Preisträger im Rahmen einer Feierstunde im Kaisersaal des Frankfurter Römer geehrt.

zurück