Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

26. Mai 2005 | Namen und Nachrichten

VPRT bestätigt Präsident Doetz und wählt Nachfolgerin Haas

Der Verband Privater Rundfunk und Telekommunikation (VPRT) hat seinen Präsidenten Jürgen Doetz für ein weiteres Jahr im Amt bestätigt. Nachfolgerin soll 2006 Ingrid Haas werden, wie die VPRT-Mitgliederversammlung am 12. Mai 2005 in Hamburg beschloss. Beide Wahlen erfolgten einstimmig. Ermöglicht wurde die Personalentscheidung durch eine Satzungsänderung, mit der die zweijährige Amtszeit der Vorstände auf ein Jahr verkürzt wurde. Damit solle den weitreichenden und schnelllebigen Veränderungen in den Unternehmens- und Personalstrukturen der Mitgliedsunternehmen Rechnung getragen werden, hieß es zur Begründung. Doetz steht seit 1996 an der Spitze des Interessenverbands der privaten Medienunternehmen. Als Geschäftführer von Sat.1 und Vorstandsmitglied von ProSiebenSat.1 war er in den vergangenen zwei Jahrzehnten maßgeblich an der Gestaltung des Privatfernsehens beteiligt. Nach der Mitgliederversammlung betonte Doetz, die Vorstandswahl wahre einerseits die Kontinuität und ermögliche zugleich den Wechsel. RTL-Informationsdirektorin Haas wurde als VPRT-Vizepräsidentin mit der Zuständigkeit für den TV-Bereich bestätigt. Diese Funktion übernimmt Doetz 2006, wenn Haas ihn an der Verbandsspitze ablöst.

 

Internet: www.vprt.de

zurück