Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

08. Februar 2007 | Namen und Nachrichten

„Vorwärts“ wieder am Kiosk

Nach 18 Jahren Dasein als reine Mitgliederin­formation hat die SPD ihre Parteizeitung „Vor­wärts“ auch wieder in den freien Verkauf ge­bracht. Am 31. Januar 2007 kam die erste Aus­gabe des überarbeiteten, monatlich erscheinen­den „Vorwärts“ in den Handel. Das Heft zählt 64 Seiten und kostet 2,50 Euro. Chefredakteur ist seit einem Jahr Uwe-Karsten Heye, früherer Re­gierungssprecher unter Bundeskanzler Schröder. Künftig ist der „Vorwärts“ zweigeteilt: Alle Mitglie­der der SPD erhalten zu Monatsanfang ihr Maga­zin, dessen Auflage zurzeit rund 510.000 Ex­emplare beträgt. An den Kiosken ist die „Bundes­ausgabe“ zu finden; deren Druckauflage soll bei 60.000 liegen. Während die SPD-Mitglieder eine acht Seiten starke Beilage „Parteileben“ erhalten, enthält die Bundesausgabe eine Beilage „Zeit­blende“ zu Themen der Zeitgeschichte.

zurück