Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

27. April 2000 | Allgemeines

Vorhang auf für die Besten der Besten

ZMG und w&v prämieren Anzeigen und Kampagnen des JahresZMG und w&v prämieren Anzeigen und Kampagnen des Jahres

Vorhang auf für die besten "Anzeigen und Kampagnen des Jahres 1999". In Düsseldorf präsentierten ZMG und die Münchner Branchenzeitschrift "werben und verkaufen" (w&v) am 13. April 2000 die Sieger im Rahmen dieses TZ-Kreativ-Wettbewerbs. In der von Barbara Schöneberger flott moderierten Veranstaltung wurden vor rund 200 Gästen aus Werbe- und Mediaagenturen, werbungtreibenden Unternehmen und Zeitungsverlagen die Besten der Besten in den Kategorien "Handel", "Marke" und "Dienstleitung" präsentiert. Was Werbung bewirken kann, beschrieb sehr eindrücklich die Marketingleiterin der Berliner Stadtreinigungsbetriebe, die mit einer außerordentlich originellen Kampagne für die Leistungen dieser Organisation und ihrer Mitarbeiter werben: Es sei gelungen, die Berliner Müllmänner mit Hilfe von Anzeigen und Plakaten in das Bewusstsein der Berliner Bürger zu heben. Diese Kampagne habe große Sympathie und Zustimmung ausgelöst. Was Werbung auch kann, beschrieb im Anschluss der TV-Satiriker Oliver Kalkofe, der sarkastisch behauptete: Werbung verführt uns dazu, Ware, die wir nicht kennen, zu kaufen, obwohl wir sie nicht brauchen, und dafür mit Geld zu bezahlen, das wir nicht haben.

Die Auszeichnungen "Anzeige des Jahres 1999" gingen: in der Kategorie "Dienstleitung" an die Hamburger Werbeagentur Philipp und Kentje für die Anzeige "Turmspringer" der HSE Hamburger Stadtentwässerung; in der Kategorie "Handel" an die Düsseldorfer Agentur Hermann und Brigitte Esser für die Anzeige "Zeitwende" des Modehauses Eickhoff in Düsseldorf; in der Kategorie "Marke" an die Frankfurter Werbeagentur Ogilvy & Mather für die Anzeige "Sanfter Kuss" der IBM Deutschland Informationssysteme in Stuttgart. Die Auszeichnung "Kampagne des Jahres 1999" ging: in der Kategorie "Dienstleistung" an die Berliner Werbeagentur Heymann & Schnell für die Imagekampagne der BSR Berliner Stadtreinigungsbetriebe; in der Kategorie "Handel" an die Werbeagentur Jung von Matt am Main für die Imagekampagne der Stilwerk Projektentwicklungsgesellschaft in Hamburg; in der Kategorie "Marke" an die Frankfurter Werbeagentur Huth + Wenzel für die 100-Jahre-Jubliläumskampagne der Firma Miele in Gütersloh.

zurück