Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

10. März 2008 | Marketing

„Volksstimme“ mit „Regionalstudie 2008“

Im Verbreitungsgebiet der „Volksstimme“ leben 1,65 Million Menschen. Knapp 45 Prozent der Haushalte in der Region umfassen drei oder mehr Personen. Gut 52 Prozent der Bevölkerung weisen mindestens eine mittlere Schulbildung auf, weitere 17 Prozent eine Fach- oder Hoch­schulreife. In Ausbildung oder berufstätig sind 57 Prozent. Über 90 Prozent beschäftigen sich in ihrer Freizeit am liebsten mit Radiohören, 87 Pro­zent mit Zeitunglesen und 74 Prozent mit Stadt- oder Einkaufsbummel; dabei informieren sich zwei Drittel der Bewohner von Magdeburg, Alt­mark und Harz über das lokale Tagesgeschehen aus der regionalen Tageszeitung, 15 Prozent wählen regionale Radiosender, etwa zehn Pro­zent regionale TV-Programme und fünf Prozent Anzeigenblätter. Ferner beachten die Leser An­zeigen in der „Volksstimme“ zu etwa einem Drittel „aufmerksam“ und zu weiteren 40 Prozent „mehr nebenbei“. 40 Prozent verwenden 30 Minuten und mehr auf ihre Lektüre, die übrigen 60 Prozent nutzen ihre Tageszeitung bis zu einer halben Stunde. Das sind nur einige der Angaben, die die „Volksstimme“ in Magdeburg mit ihrer „Regional­studie 2008“ vorgelegt hat. Enthalten sind ferner Daten zum Einkaufsverhalten, zur Kaufkraft, zur Ausstattung mit Kommunikationsgeräten und zu Anschaffungsvorhaben. Die Studie soll „vor allem Fachleuten und Entscheidern die Möglichkeit geben, Potenziale zu ermitteln, Zielgruppen zu definieren und individuelle Schwerpunkte bei Un­ternehmensstrategien und Marketing zu setzen“.

zurück