Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

02. April 2004 | Namen und Nachrichten

Volker Jeuther – der Executor

Volker Jeuther, Mitglied der Geschäftsführung der Verlagsgesellschaft Madsack in Hannover, tritt mit Erreichen der Altersgrenze in den Ruhestand. Anlässlich einer Feierstunde mit zahlreichen geladenen Gästen in Hannover würdigten Aufsichtsratschef Wilhelm Sandmann und der Vorsitzende der Geschäftsführung, Dr. Friedhelm Haak, den scheidenden Kollegen als „Umsetzer“ und „Executor“. So habe Jeuther 1973 als „Macher“ des „Hannoverschen Wochenblatts“ das damals „zunächst noch misstrauisch beäugte Genre“ Anzeigenblatt bereichert, später dann die Neupositionierung der „Neuen Presse“ in Hannover vorangetrieben, den ersten privaten Hörfunksender Niedersachsens, Radio ffn, vorbereitet und Madsacks Fernsehproduktionsgesellschaft TVN als Geschäftsführer erfolgreich am Markt positioniert. Jeuther baute ferner die Regionalstudios von SAT.1 auf und besorgte bei der Verlagsgesellschaft die Umstellung auf die computergesteuerte Zeitungsproduktion. Seit 1995 gehörte Volker Jeuther der Geschäftsführung der Verlagsgruppe Madsack an. Für den BDZV war er ein wichtiger Ratgeber in der Arbeitsgruppe Öffentlichkeitsarbeit und unter anderem Mitinitiator des weit über die Branche hinaus beachteten Jugendwettbewerbs anlässlich der Expo im Jahr 2000 in Hannover.

zurück