Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

08. Februar 2005 | Allgemeines

Viele Städte schießen über das Ziel hinaus

BDZV kritisiert Amtsblätter und expansive Online-Auftritte / Kommunale Spitzenverbände zeigen sich gesprächsbereit

Der BDZV hat gegenüber Vertretern des Städte- und Gemeindebunds sowie des Deutschen Städtetags die expansiven Online-Plattformen der Kommunen ebenso kritisiert wie die Eingriffe von Amtsblättern in den publizistischen Wettbewerb sowie den Werbemarkt der Zeitungen.

„Viele Kommunen schießen mit ihren Engagements weit über das Ziel hinaus“, erklärte BDZV-Vizepräsident Dr. Richard Rebmann am 19. Januar 2005 bei einem Gespräch mit dem Vorsitzenden des Presseausschusses im Deutschen Städtetag und Oberbürgermeister von Göttingen, Jürgen Danielowski. Auch gegenüber dem geschäftsführenden Präsidialmitglied des Städte- und Gemeindebundes, Dr. Gerd Landsberg, hatte Rebmann bereits im Dezember die Ergebnisse einer BDZV-Umfrage präsentiert, derzufolge sich 80 Prozent der Verlage durch städtische Print- und Online-Produkte zum Teil massiv beeinträchtigt fühlen. Das Verhalten mancher Städte sei geradezu unverantwortlich: Bei einer allzu kritischen Berichterstattung drohten manche Bürgermeister den Zeitungen mit der Veröffentlichung von Amtsblättern.

 

Allerdings waren sich die Gesprächsteilnehmer einig, dass es neben solchen Fehlentwicklungen auch Beispiele für gute Kooperationen zwischen Städten und örtlichen Zeitungen gebe. Ziel sollte sein, offensiv für diese Art der Kooperation zu werben. Unter anderem wurde vereinbart, dass BDZV sowie Deutscher Städte- und Gemeindebund bei der im Herbst in Nürnberg stattfindenden Kommunalmesse ein Forum zum Thema Amtsblätter veranstalten. Außerdem wird der BDZV in den Gremien der kommunalen Spitzenorganisationen mit Oberbürgermeistern, Bürgermeistern und Pressesprechern der Kommunen die Problematik erörtern.

zurück