Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

05. April 2007 | Namen und Nachrichten

Viele Glückwünsche für Alfred Neven DuMont

Professor Alfred Neven DuMont, Ehrenmitglied des BDZV-Präsidiums und Herausgeber der Zeitungen „Kölner Stadt-Anzeiger“, „Express“ (Köln), „Mitteldeutsche Zeitung“ (Halle) sowie „Frankfurter Rundschau“ hat am 29. März 2007 sein 80. Lebensjahr vollendet („BDZV Intern“ berichtete). Ein vielstimmiger Chor von Gratu­lanten würdigte den Jubilar. Neven habe sich, erklärten beispielsweise BDZV-Präsident Hel­mut Heinen und BDZV-Hauptgeschäftsführer Dietmar Wolff, „mit ganzem Herzen den Zeitun­gen ge­widmet“ und sei ein Verleger, der „mit Lei­den­schaft und Charisma für sein Unternehmen und für die Presse“ eintrete – weit über den Ver­lags­sitz hinaus. Als Präsident des BDZV habe Neven seinerzeit den Verband durch schwierige Zeiten gelotst und die Presse erfolgreich vor dem Zugriff des Staates geschützt. Bundespräsident Horst Köhler würdigte den Jubilar als einen der erfolg­reichsten Verleger in Deutschland, der maßgeb­lich zur Meinungsvielfallt und zur politi­schen Kul­tur in unserem Land beigetragen habe. Neven beziehe bis heute „als einer der letzten Patriar­chen der deutschen Presselandschaft ak­zentuiert und streitbar öffentlich Stellung“. „In Ihrer Person verbinden sich geschäftliche Ziels­trebigkeit mit politischer Liberalität, Weltoffenheit und großem Kunst- und Kulturinteresse“, heißt es in der Gra­tulation von Bundeskanzlerin Angela Merkel, verbunden mit einem Dank auch für das Enga­gement im kulturellen und sozialen Bereich. Als „Liberalen im besten Sinne des Worte und enga­gierten Demokraten“ charakterisiert Jürgen Rütt­gers, Ministerpräsident des Landes Nord­rhein-Westfalen. Neven sei einer, „der sich zu Wort meldet wo er es für nötig hält, der aber auch vie­lerorts im Stillen wirkt und mit kulturellem und sozialem Engagement seiner Stadt und ihren Menschen viel Wertvolles zurückgibt“. Und der frühere israelische Botschafter Avi Primor wür­digt Alfred Neven DuMonts Kampf für die Men­schen­rechte und für Gerechtigkeit, „vor allem für Frie­den, gegen Krieg“. Zum Teil sei kaum be­kannt, was der Verleger „für die Menschen in Deutsch­land, in Indien und anderen Teilen der Welt getan hat“. Der BDZV bittet anlässlich des runden Ge­burtstags zu einem Empfang am 23. April 2007. Festrednerin wird Bundeskanzlerin Angela Mer­kel sein.

zurück