Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

20. Juni 2000 | Digitales

Verlagsbranche vor Umbruch

Die Verlagsbranche steht den Ergebnissen einer empirischen Untersuchung des Fraunhofer Instituts IPA zufolge inmitten eines tiefgreifenden Umbruchs. 95 Prozent der befragten 250 Verleger antworteten auf die Frage "Spüren Sie Veränderungsdruck?" mit ja. 73 Prozent dieser Unternehmen bezeichneten den Veränderungsdruck als stark oder sehr stark. Als Quelle des Veränderungsdrucks nannten die befragten Verlage die inhaltliche redaktionelle Qualität an erster Stelle (72 Prozent), Image (68 Prozent) sowie Konzentrationstendenzen (67 Prozent). Während die befragten Verlage die Wachstumschancen im Printbereich eher skeptisch beurteilten gilt bei über 80 Prozent der befragten Verlage der Bereich Multimedia und Dienstleistungen als Bereich mit steigender Bedeutung.

Quelle: iBusiness, 15.5.2000

zurück