Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

08. Mai 1998 | Namen und Nachrichten

Verbesserte Situation in der Druckindustrie

Die aktuelle geschäftliche Situation in der westdeutschen Druckindustrie hat sich gebessert. Wie der Bundesverband Druck in seinem "Konjunktur-Telegramm" für den Monat März 1998 bekanntgab, halten 26 Prozent der Betriebe ihre Lage für gut, 63 Prozent für befriedigend beziehungsweise saisonüblich und elf Prozent für schlecht. Dies ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage, die das Münchner Ifo-Institut für Wirtschaftsforschung unter etwa 300 Betrieben der westdeutschen Druckindustrie durchgeführt hat. Laut Konjunktur-Telegramm nahm die Produktion leicht zu: 24 Prozent der befragten Betriebe meldeten eine höhere, 19 Prozent eine niedrigere Leistung als im Februar. Die Nachfragesituation wurde als "deutlich besser" bewertet. Erstmals seit Herbst 1994 hätten die Auftragsbestände wieder merklich aufgestockt werden können. Die Preise sollen weiter "leicht" zurückgehen: Acht Prozent der Betriebe meldeten niedrigere, ein Prozent höhere Preise als im Februar. Für das zweite Quartal 1998 lassen die Produktionspläne eine "leichte konjunkturelle Belebung" erwarten.

zurück