Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

07. April 2000 | Namen und Nachrichten

Veränderungen in der "FR"-Chefredaktion

Der Chefredakteur der "Frankfurter Rundschau" (FR), Roderich Reifenrath, wird im Juni 2000 in den Ruhestand gehen. Seine Nachfolge treten die beiden bisherigen Stellvertreter, Jochen Siemens und Hans-Helmut Kohl, an. Zusätzlich werde eine dritte Person gesucht, die neuer stellvertretender Chefredakteur werden soll, sagte Reifenrath dazu der Deutschen Presse-Agentur. Schon vor dem Wechsel an der Redaktionsspitze plant die "Frankfurter Rundschau" auch eine Veränderung im Blatt: Am 29. April wird erstmals ein vierfarbiges Wochenend-Magazin im Zeitungsformat erscheinen, das einen Umfang von 24 Seiten haben soll. Der bisherige Reiseteil werde integriert, sagte Reifenrath weiter. Auch werde in der "FR" über ein neues Layout mit mehr Farbe nachgedacht.

zurück