Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

31. Januar 1997 | Namen und Nachrichten

Veränderungen bei "Zeit" und "Tagesspiegel"

Friedrich Wehrle wird aus der Geschäftsführung des "Zeit"-Verlages in Hamburg ausscheiden. Wie die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck am 23. Januar 1997 mitteilte, erfolgt "die Trennung im besten Einvernehmen". Wehrle werde künftig als Berater selbständig sein und der Verlagsgruppe verbunden bleiben. Nachfolger von Friedrich Wehrle in der "Zeit"-Geschäftsführung wird Axel Gleie, bislang Geschäftsführer im "Tagesspiegel"-Verlag in Berlin. In seiner neuen Position werde Gleie die Bereiche Anzeigen, Vertrieb, Herstellung und EDV leiten; Hilde von Lang sei weiterhin für Finanzen, Personal und die redaktionellen Belange zuständig. Im "Tagesspiegel"-Verlag wird Hans Homrighausen, bisher Verlagsleiter und Geschäftsführer der "Potsdamer Neuesten Nachrichten", in die Position eines Geschäftsführers für Anzeigen, Vertrieb und Marketing aufrücken. Hans Homrighausen wird seine neue Aufgabe neben Geschäftsführer Joachim Meinhold wahrnehmen.

zurück