Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

19. Juni 1997 | Namen und Nachrichten

Veränderungen bei "Welt" und "Berliner Morgenpost"

Wilhelm Furler, zuletzt stellvertretender Chefredakteur der "Berliner Morgenpost", und der Ullstein Verlag, Berlin, beenden zum 30. Juni 1997 "im besten Einvernehmen" ihre Zusammenarbeit. Furler, der dem Axel Springer Verlag/Ullstein Verlag 24 Jahre lang angehörte, wird sich neuen beruflichen Aufgaben zuwenden. Seine Nachfolge tritt mit Wirkung zum 1. September 1997 Hans-J. Schmahl an, derzeit stellvertretender Chefredakteur bei der in Berlin erscheinenden überregionalen Tageszeitung "Die Welt". Seine Nachfolge wird zum gleichen Datum Dr. Ralf Neubauer antreten. Neubauer leitet seit dem 1. Januar 1996 das Wirtschaftsressort der "Welt" und wird, wie die Axel Springer Verlag AG mitteilt, "auch in Zukunft für diesen Teil des Blattes verantwortlich" zeichnen.

zurück