Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

04. Juni 2014 | Namen und Nachrichten

Veränderungen bei Funke Mediengruppe

Die Funke Mediengruppe (Essen) besetzt zent­rale Funktionen in Aufsichtsrat, Holding und im Geschäftsgebiet Nordrhein-Westfalen neu: Mi­chael Wüller leitet den Aufsichtsrat der Medien­gruppe. Er tritt die Nachfolge von Martin Kall an, der dem Aufsichtsrat als ordentliches Mitglied erhalten bleibt. Karin Hilbert, Geschäftsführerin der WVW-ORA-Anzeigenblätter seit 2009 und Leiterin der Vermarktung der NRW-Tageszeitun­gen seit 2012, verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch. Haldun Tuncay, bisher mit Ka­rin Hilbert gemeinsam in der Verantwortung für die Anzeigenblätter, übernimmt die alleinige Ge­schäftsführung der WVW-Anzeigenblätter. And­reas Tyrock wird zum 1. Juli 2014 Chefredakteur der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ (WAZ, Essen). Er ist seit 2008 Chefredakteur des „Ge­neral-Anzeigers“ (Bonn) und tritt die Nachfolge von Ulrich Reitz an, der das Unternehmen ver­lässt. Thomas Kloß, seit 2010 Chefredakteur Online und Mitglied der WAZ-Chefredaktion, übernimmt zusätzlich die Leitung des Content Desk. Jost Lübben wird neuer Chefredakteur der „Westfalenpost“ (Hagen). Lübben, der zuletzt Chefredakteur der „Nordsee-Zeitung“ (Bremerha­ven) war, tritt die Nachfolge von Stefan Hans Kläsener an, der zum Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlag (Flensburg) wechselt. Joachim Kopatzki, der seit 2006 das Personalmanagement der Funke Mediengruppe leitet, verlässt das Un­ternehmen auf eigenen Wunsch. Die Aufgaben übernimmt kommissarisch sein bisheriger Stell­vertreter Thomas Birkner.

zurück