Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

01. April 2009 | Namen und Nachrichten

Veränderungen bei der Verlagsgruppe von Holtzbrinck

Dieter von Holtzbrinck erwirbt zum 1. Juni 2009 über die von ihm gegründete Familiengesellschaft Dieter von Holtzbrinck Medien GmbH (DvH Me­dien) die Verlagsgruppe Handelsblatt (Düssel­dorf) und die Berliner Tagesspiegel-Gruppe zu je 100 Prozent sowie eine 50-prozentige Beteiligung am Hamburger Zeit-Verlag. Durch den Kauf wer­den die Verbindlichkeiten gegenüber Dieter von Holtzbrinck und seiner Stiftung getilgt, heißt es in einer Pressemitteilung vom 26. März 2009, die beim Ausscheiden Dieter von Holtzbrincks aus der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck im Jahre 2006 vereinbart wurden. Die derzeit zur Verlagsgruppe Handelsblatt zählenden Tochter­unternehmen Spotlight-Sprachverlag (Starnberg), Lebensmittelpraxis-Verlag (Neuwied) und der Buchverlag Schaeffer-Poeschel (Stuttgart) wer­den bei der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck verbleiben. Bei der „Zeit“ wird zukünftig ein fünf­köpfiger Aufsichtsrat gebildet, dem die Gesell­schafter Monika Schoeller, Dieter von Holtzbrinck und Stefan von Holtzbrinck angehören.

zurück