Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

25. Februar 2000 | Namen und Nachrichten

Veränderungen bei der "Schwäbischen Zeitung"

Die "Schwäbische Zeitung" in Leutkirch möchte "die Regionalebene stärken" und wird in den nächsten Wochen und Monaten sechs ihrer 25 Lokalredaktionen zu Regionalredaktionen erweitern. Die Standorte sind Friedrichshafen, Aalen, Tuttlingen, Sigmaringen, Ulm und Biberach. Die neuen Regionalredaktionen sollen täglich eine Seite mit aktuellen Nachrichten, Reportagen und Kommentaren produzieren. Darüber hinaus wird es im täglichen Wechsel Info- und Serviceseiten beispielsweise mit regionalem Terminkalender geben. "Wir wollen die einzelnen Regionen ganz bewusst nicht über einen Kamm scheren, sondern die Inhalte individuell mit den jeweils zuständigen Regional- und Lokalredaktionen festlegen", erklärt dazu der stellvertretende Chefredakteur der "Schwäbischen Zeitung", Ewald Gerding. Die lokale und regionale Berichterstattung sei eine der wichtigsten Stärken der Zeitung. Befragungen hätten gezeigt, dass die Leser "großen Wert auf kompetente und umfassende Informationen über das Geschehen in ihrer näheren Umgebung" legten.

zurück