Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

19. September 2008 | Namen und Nachrichten

Veränderungen bei Axel Springer

Die Axel Springer AG (Berlin/Hamburg) bündelt ab 1. Oktober 2008 die Vermarktung sämtlicher nationalen Medienangebote in einem Bereich. Zu diesem Zweck werden der für die Vermarktung der „Bild“-Gruppe und Zeitschriften verantwortli­che Bereich Axel Springer Media Impact und die Vermarktungseinheit der „Welt“-Gruppe und der Regionalzeitungen sowie deren Onlinevermarkter First Media zusammengeführt. Wie das Unter­nehmen mitteilt, übernimmt die Leitung der Zen­tralvermarktung der Axel Springer AG zum glei­chen Zeitpunkt Peter Würtenberger, bisher Vor­sitzender der Verlagsgeschäftsführung „Welt“-Gruppe/„Berliner Morgenpost“, in der Funktion des Chief Marketing Officer (CMO). Er berichtet an den Vorstandsvorsitzenden Mathias Döpfner sowie an Andreas Wiele. Ebenfalls zum 1. Okto­ber 2008 wird die Verlagsgeschäftsführung der Regional- und Abonnementzeitungen zusam­mengeführt. Den Vorsitz der Verlagsgeschäfts­führung übernimmt Jan Bayer, bisher Verlagsge­schäftsführer „Hamburger Abendblatt“. Frank Mahlberg, zurzeit Leiter des Vorstandsbüros Zei­tungen, wird als weiterer Verlagsgeschäftsführer neben Bayer die neue Zeitungsgruppe leiten. Ulrich Lingnau bleibt Verlagsgeschäftsführer der „Welt“-Gruppe/„Berliner Morgenpost“. Philipp Welte, Leiter Axel Springer Media Impact, wird das Unternehmen zum Jahresende auf eigenen Wunsch verlassen.

zurück