Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

03. Juni 2008 | Digitales

VDZ-White-Paper: „Web-Analytics für Verlage“

Der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) hat Ende Mai 2008 ein sogenanntes White-Paper zum Thema Web-Analyse vorgelegt. Hin­tergrund ist das zunehmende Engagement der Verlage im Internet und ihre Erwartungen an ein deutliches Umsatzwachstum. Die Internettechnik macht es möglich, ohne großen Aufwand zahlrei­che Informationen aus den „Fingerabdrücken“ der Website-Besucher auszulesen, um den steigen­den Informationsbedarf zu genügen. Dabei be­steht die Aufgabe für den Webseiten-Betreiber allerdings darin, die wirklich relevanten Informa­tionen herauszudestillieren. Vor diesem Hinter­grund erläutert das White-Paper, wie sich anhand vorhandener Nutzerdaten „zeitnah konkrete Aus­sagen“ ableiten lassen, mit denen strategische Entscheidungen wie inhaltliche Anpassungen, Layout-Änderungen oder Justierungen der Mar­keting-Botschaften begründet werden können. Beantwortet werden die folgenden Fragen: Auf welche Seitenelemente klicken die Nutzer, um zum Inhalt zu kommen (Navigation, Grafik, Text­link oder Button)?; Wie viele verschiedene Besu­cher, „Unique Visitors“, besuchen wirklich die Seite?; Wie wirken sich Änderungen des Layouts auf die Page Impressions pro Besucher aus?; Wie wirken sich Änderungen des Inhalts auf die Rückkehrhäufigkeit der Nutzer aus? Das White-Paper „Web-Analytics für Verlage“ kann als Po­werpoint-Präsentation (Umfang 100 Charts) beim VDZ zum Preis von 59 Euro (Mitglieder) bezie­hungsweise 79 Euro (Nichtmitglieder), jeweils zuzüglich Mehrwertsteuer bezogen werden.

zurück