Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

12. November 1999 | Veranstaltungen

VDZ-Kongress in Berlin

Um die Zukunft der Zeitschriften geht es bei der Generalversammlung des Verbands Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) am 23. und 24. November in Berlin. Dabei werden den ersten Teil der Veranstaltung traditionell die Vorstandssitzungen und Mitgliedsversammlungen der Fachverbände Konfessionelle Presse, Fachpresse und Publikumszeitschriften im VDZ bestreiten. Der zweite Teil ist als öffentliche Festveranstaltung konzipiert. Nach der Eröffnung durch VDZ-Geschäftsführer Wolfgang Fürstner und der Ansprache des Regierenden Bürgermeisters von Berlin, Eberhard Diepgen, diskutiert eine Expertenrunde das Thema "Mediatisierung der Politik - Wird Politik durch Medien zum Entertainment?" Die Podiumsdiskussion moderiert der Jenoptik-Vorstandsvorsitzende Lothar Späth. Am Podium: Die Chefredakteure Thomas Osterkorn ("Stern"), Helmut Markwort ("Focus"), Manfred Bissinger ("Die Woche") und Mathias Döpfner ("Die Welt"). Andreas Fritzenkötter, heute Sprecher des Heinrich-Bauer-Verlags und früher Pressereferent von Helmut Kohl, und Professor Peter Glotz, noch Gründungsrektor der Universität Erfurt, sowie der Mainzer Politikwissenschaftler Paul Kevenhörster streiten ebenfalls mit. Was die Branche von der europäischen Medienpolitik aus Brüssel zu erwarten hat, referiert im Anschluss Alexander Schau, für Wettbewerbsfragen zuständiger Generaldirektor der Europäischen Kommission. Eine zweite Podiumsdiskussion ist dem Thema "Internet - Neue Freiheit für Verlage?" gewidmet. Sie wird von HORIZONT-Chefredakteur Christian Ickstadt moderiert. Es nehmen teil: Hans-Jürgen Croissant, Geschäftsführer Hubert Burda Digital; Christian Hellmann, Vorstand Tomorrow; Primus-Online-Geschäftsführer Thomas Schulte-Hürmann; BOL-PR-Manager Eckhard Südmersen; EMS-Geschäftsführer Hans Wachtel und Peter Würtenberger, Geschäftsführer Yahoo Deutschland.

zurück