Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

14. Oktober 2010 | Allgemeines

VDP gegen Erhöhung der Energiesteuer

„Pläne gefährden Wiederaufschwung“

Der Verband Deutscher Papierfabriken (VDP) hat die Pläne der Bundesregierung kri¬tisiert, die energieintensiven Branchen bei der Strom- und Energiesteuer stärker belasten zu wollen.

Dies gefährde den gerade erst begonnenen Wiederaufschwung, betonte VDP-Hauptge­schäftsführer Klaus Windhagen. Auf die Papier­industrie käme eine Verfünffachung der Steuer­last zu, habe der Verband errechnet. Dazu er­klärte der vdp weiter: Die noch mit der rot-grünen Bundesregierung vereinbarten Sonderreglungen seien keine Steuergeschenke gewesen, sondern dienten dazu, die internationale Wettbewerbsfä­higkeit der energieintensiven Branchen zu si­chern. Als Gegenleistung sei erheblich in die Energieeffizienz investiert worden. „Solche Ver­einbarungen müssen von beiden Seiten einge­halten werden“, so der Verbands-Hauptge­schäftsführer.

zurück