Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

07. April 2009 | Namen und Nachrichten

„USA Today“ und „Financial Times“ liefern Texte für E-Reader

Das US-Unternehmen Plastic Logic hat mit USA Today und der „Financial Times“ zwei Zeitungen als Content-Lieferanten für sein neues digitales Lesegerät gefunden. Der Plastic Logic Reader, der auch in Dresden produziert wird, soll in der zweiten Jahreshälfte 2009 in einer Pilotphase zunächst in den USA sein Debüt geben und ab 2010 auf dem Markt erhältlich sein. Zudem vereinbarte Plastic Logic eine Zusammenarbeit mit Ingram Digital (E-Books), als LibreDigital (E-Newspapers) und Zinio (E-Magazines) über eine Bereitstellung von digitalen Inhalten. Der Reader mit seiner Bildschirmgröße von 22x28 Zentimetern ist vor allem für Business-Anwendungen gedacht. Allerdings sollen auch redaktionelle Inhalte per drahtlosem Download angeboten werden.

Quelle: dnv

zurück