Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

26. Mai 2004 | Digitales

USA: Nutzer von Zeitungs-Sites jung, gebildet, konsumfreudig

Die Nutzer der Online-Angebote von Zeitungen in den USA sind jünger und gebildeter als der durchschnittliche Internet-Nutzer. So das Ergebnis der Studie „Power Users 2004: Newspapers Online Audience in a Broadband World“, die Mori Research im Auftrag des amerikanischen Verlegerverbandes NAA durchgeführt hat. 44 Prozent der Nutzer von Online-Zeitungen sind zwischen 18 und 34 Jahre, 54 Prozent haben mindestens einen College-Abschluss, während dies nur 45 Prozent aller Internet-Nutzer haben. Auch E-Commerce gegenüber sind die Besucher von Zeitungs-Websites aufgeschlossener. 82 Prozent haben erst kürzlich über das Internet eingekauft gegenüber 52 Prozent bei den Gesamtnutzern. 84 Prozent haben sich über das Internet auf einen Kauf vorbereitet , während dies nur 59 Prozent von allen Usern getan haben. Die Nutzer der Zeitungs-Sites verbringen fast doppelt so viel Zeit im Netz wie der normale User. 87 Prozent besuchen das Online-Angebot einer Zeitung mindestens drei bis vier Mal pro Woche. 38 Prozent besuchen eine Zeitungs-Site mehrmals am Tag. Für die Untersuchung wurden 2.000 Telefoninterviews geführt sowie über 23.000 OnSite-Befragungen auf Zeitungs-Websites ausgewertet. Die gesamte Studie ist für 39.95 Dollar erhältlich unter www.digitaledge.org.

 

Quelle: editorandpublisher.com vom 29.3.2004

zurück