Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

26. Mai 2004 | Digitales

US-Studie: 83 Prozent der lokalen Zeitungs-Websites profitabel

Rubrikenmärkte wichtigste Einnahmequell

Lokale Internet-Angebote von Zeitungen oder Fernsehsendern in den USA haben im vergangenen Jahr 2,1 Milliarden Dollar an Werbegeldern eingenommen. Das sind 27 Prozent mehr als noch in 2002, so die Studie „What Local Web Sites Earn“ von Borrell Associates. Die Einnahmen der Zeitungs-Websites kamen zu 60 Prozent aus den klassischen Rubrikenmärkten Immobilien, Kfz und Stellen.

Im Vorjahr zeichneten die Rubriken noch für fast drei Viertel der Online-Werbeeinnahmen verantwortlich. Andere Werbeformen konnten aber in 2003 deutlich schneller wachsen als die Rubrikenmärkte. Die Zeitungs-Sites verbuchen aber nicht nur deutlich steigende Umsatzerlöse, sie werden auch profitabel. 83 Prozent sind dies nach eigenen Angaben, einige davon sogar mit Margen von über 50 Prozent. Im Schnitt setzt das Online-Angebot einer Zeitung 17,70 Dollar pro verkauftem Auflagestück um, das heißt, eine Zeitung mit 100.000 Auflage erlöst im Jahr 1,77 Millionen Dollar aus der Website (siehe auch Grafik auf der folgenden Seite).

An der Untersuchung haben 711 lokale Verlage und TV-Stationen teilgenommen. Es wurden Daten erhoben unter anderem über Kostenstruktur, Umsätze aus Online-Rubrikenmärken und Crossmedia-Paketen sowie Erwartungen für 2004. Die Studie kann für 595 Dollar über www.borrellassociates.com bestellt werden. Eine kostenlose Executive Summery ist ebenfalls über die Website erhältlich.

 

Quelle: Pressmitteilung Borrell Associates, Mai 2004

 

onlineumsatz

zurück