Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

24. September 1998 | Namen und Nachrichten

Umweltdaten für die Druckbranche

Die Ergebnisse der Erhebung über "Druckspezifische Umweltkennzahlen im Zeitungsdruck 1997" durch die Verbände der Druckindustrie liegen jetzt vor. Wie der Bundesverband Druck in Wiesbaden dazu mitteilt, haben sich 31 Zeitungshäuser mit insgesamt 20.000 Beschäftigten daran beteiligt. Die Umfrageergebnisse könnten als repräsentativ gelten, denn die eingesetzte Papiermenge der teilnehmenden Zeitungsbetriebe von rund 660.000 Tonnen entspreche gut 30 Prozent des Verbrauchs von Zeitungsdruckpapier in Deutschland 1997. Die an der Erhebung beteiligten Unternehmen erhalten einen Bericht mit einer detaillierten Darstellung der Ergebnisse. Die Auswertung umfaßt laut BV Druck insgesamt 25 aussagefähige Umweltkennzahlen. "Durch die Gegenüberstellung von Kennzahlen verschiedener Zeitungshäuser lassen sich eigene Schwachstellen und Optimierungspotentiale ermitteln, woraus konkrete Verbesserungsziele abgeleitet werden können."

Kontakt:

Bundesverband Druck,
Öffentlichkeitsarbeit,
Telefon 0611/ 803-181,
Telefax 0611/ 803-281.

zurück